Ökobilanzierung

Der ökologischen und gesundheitsrelevanten Bewertung von Gebäuden und einer damit verbundenen Baustoffauswahl kommt eine immer größere Bedeutung zu.

 

Das Instrument zur quantitativen Berechnung und einer darauf basierenden Bewertung von Umweltwirkungen ist die Ökobilanz auf Gebäudeebene. Es wird der Beitrag eines Gebäudes zu den globalen Umwelteinwirkungen berechnet, die u. a. den Treibhauseffekt, Ozonloch, sauren Regen, Smog und Überdüngung verursachen. Die Ökobilanz bewertet, neben dem Energieeinsatz für die Nutzung eines Gebäudes, die für den Bau verwendeten Materialien sowie deren Herstellung und spätere Entsorgung.

 

Die ganzheitliche Betrachtung über den gesamten Lebenszyklus liefert Erkenntnisse für eine ökologische Optimierung des Gebäudes.

 

Die Ökobilanzierung liefert also ein Abbild über die Umweltrelevanz eines Bausystems, seine Auswirkung auf Boden, Luft und Wasser und macht übergreifende Wechselbeziehungen mit Kennzahlen sichtbar.

 

Das Erstellen von Ökobilanzen gehört nicht zu den Standartbauleistungen, wird jedoch immer häufiger nachgefragt, da das Umweltbewusstsein der Kunden stetig steigt.

Zitat vom 26.04.2016 von http://www.oekobaudat.de/fileadmin/downloads/Flyer_Oekobilanzierung_de.pdf

Warum eine Nachweisführung so wichtig ist: Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass Asbest einen offenbarungspflichtigen Sachmangel begründen kann, d. h. der Verkäufer muss den Kaufinteressenten auf Asbestverwendungen hinweisen. Bis zum Ende der 1970er Jahre war die Anwendung von Asbest weit verbreitet!

Asbestbelastung als Mietmangel!? siehe LG Berlin, Urteil v. 3.12.2010, 63 S 42/10, NZM 2011 S. 481

LG Berlin, Urteil v. 3.12.2010, 63 S 42/10, NZM 2011 S. 481
LG Berlin, Urteil v. 3.12.2010, 63 S 42/10, NZM 2011 S. 481
Asbestbelastung als Mietmangel
Asbestbelastung als Mietmangel
Asbestbelastung als Mietmangel

EU-Bauproduktenverordnung

Im Januar 2011 wurde die neue EU-Bauproduktenverordnung vom Europäischen Parlament angenommen. Sie ist seitdem für alle Mitgliedstaaten unmittelbar verbindlich. Die durch sie abgelöste Bauproduktenrichtlinie kann aber in einer zweijährigen Übergangsfrist noch angewendet werden. Ab dem 1. Juli 2013 ist dann ausschließlich die neue Verordnung gültig.

Im Anhang 1 der Bauproduktenverordnung werden Grundanforderungen an Bauwerke genannt, die in vielerlei Hinsicht die wesentlichen Aspekte der Nachhaltigkeit berühren:

 

Grundanforderung 1: Mechanische Festigkeit und Standsicherheit
Grundanforderung 2: Brandschutz
Grundanforderung 3: Hygiene, Gesundheit und Umwelt
Grundanforderung 4: Nutzungssicherheit
Grundanforderung 5: Lärmschutz
Grundanforderung 6: Energieeinsparung und Wärmeschutz
Grundanforderung 7: Nachhaltige Nutzung der natürlichen

 

Die Bauproduktenverordnung enthält als neue Grundanforderungen:

 

- Nr. 3 "Hygiene, Gesundheit und Umweltschutz"
Danach müssen Bauwerke so entworfen und ausgeführt sein, dass sie sich über ihre gesamte Lebensdauer hinweg weder bei Errichtung, Nutzung oder Abriss übermäßig stark auf die Umweltqualität oder das Klima auswirken.

- Nr. 7 "Nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen".
Danach müssen Bauwerke so entworfen, errichtet, betrieben und rückgebaut werden, dass die natürlichen Ressourcen nachhaltig genutzt werden.

 

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) erläutert auf seinem Informationsportal www.nachhaltigesbauen.de: „Für diese Grundanforderung (Nr. 7) sowie die Grundanforderung Nr. 3 Hygiene, Gesundheit und Umweltschutz können EPDs nach EN 15804 direkt als Nachweise herangezogen werden.“

Zitat vom 26.04.2016 von https://www.bauforumstahl.de/eu-bauproduktenverordnung



CO2 Bilanz / Bauchgefühl

Anbei ein kleines einfaches Tool für ein Bauchgefühl um CO2 zu Berechnen.

Bitte nehmen Sie die Eingaben in den gelben Felder vor. Die Eingaben sind Angaben aus den Rechungen ihrer Energieversorger.

Download
CO2 Bilanz / Bauchgefühl
... Interessant könnte die Bilanz werden, sollte eine CO2 Steuer kommen!
Im gespräch sind 180€ je Tonne CO2!
CO2 Hamburg 190519.xlsx
Microsoft Excel Tabelle 51.9 KB
Download
Das kleine Profie Tool zum Thema CO2 Steuer...
nach http://iinas.org/gemis-download-121.html vom Internationale Institut für Nachhaltigkeitsanalysen und -strategien (IINAS) bilanziert http://iinas.org/ueber.html
Mit wiedersprüchen ist zurechnen!
2017_GEMIS-Ergebnisse-Auszug 190829.xlsx
Microsoft Excel Tabelle 179.0 KB